Am 15.06.2019 bis 16.06.2019 fand die Großkaliber Langwaffen Hessenmeisterschaft ZG 3 in Alsfeld statt. Es handelt sich hierbei um die Meisterschaft mit den meisten Startern innerhalb einer Disziplin beim BDMP, es traten 75 Schützen an! Die Zielmitte hat einen Durchmesser von 6 cm und bringt 5 Punkte, es gilt die innere Mousche zu treffen, die gerade einmal einen Durchmesser von 3 cm hat und 6 Punkte bringt. Mit bloßem Auge sind die Zielscheiben auf 300 Meter fast nicht zu sehen, die Mitte schon mal gar nicht. Für einen normalen Sportschützen ist es nicht möglich dieses winzige Ziel zu treffen, daher wird diese Disziplin in Deutschland nur beim BDMP und BDS angeboten und von Spezialisten geschossen. Um vordere Platzierungen zu belegen bedarf es einer ganz besonders ruhigen Hand, eines sehr guten Zielfernrohrs und einer besonders präzisen Großkaliber Waffe mit abgestimmter Munition.

Der Allzeit Hessen Rekord im Einzel wurde letzes Jahr von der GKS Gelnhausen Schützin Ulrike Schmitt aufgestellt: 16 x Mousche und 4 x die Mitte = 116 Punkte.

Der Allzeit Hessen Mannschaftsrekord mit 342 Ringen wurde im Jahr 2018 von den Scharfschützen der GKS Gelnhausen aufgestellt: Ulrike Schmitt, Iris Hofmann, Manfred Ruth und Daniel Hofmann waren die siegreichen Schützen.

Dieses Jahr versuchten natürlich die Schützen gleichzuziehen oder vielleicht sogar diese Rekorde zu überbieten. Leider verhinderte ein extrem starker Wind am Samstag einen neuen Rekord. Die Schützen der GKS Gelnhausen schossen, dafür das sie Samstag beim Sturm antraten, ganz hervorragend! Am Sonntag war perfektes Wetter um Rekorde zu schießen, absoute Windstille und geschlossene Wolkendecke, dadurch kein Hitzeflimmern, trotzdem ist auch den Sonntags Schützen nicht gelungen die Rekorde zu brechen!

Besonders gut schossen wiederholt die Damen der GKS Gelnhausen, es wurde viel trainiert und getestet, um nichts dem Zufall zu überlassen.

Daniel Hofmann konnte mit 116 Punkten gleichziehen mit dem Allzeitrekord, ebenso ein anderer Schütze. Bei Punktgleichheit wird der Schütze zum Sieger erklärt, der die bessere zweite Scheibe hat, Daniel Hofmann hatte zwar die bessere erste Scheibe aber eben nicht die Zweite.

Daniel Hofmann belegte somit den 2. Platz und wurde Vizehessenmeister. Kathrin Kropitsch schoss 113 Ringe und belegte den 3. Platz und gewann die Bronzemedaille!

Christine Kropitsch erkämpfte Patz 6 mit 111 Ringen, Wolfgang Kropitsch Platz 7 mit 110 Ringen, Ulrike Schmitt Platz 11 mit 108 Ringen, Iris Hofmann Platz 15 mit 107 Ringen und Manfred Ruth Platz 24 mit 102 Ringen.

Die Damen und Herren der SLG GKS Gelnhausen traten mit 2 Mannschaften an und gewannen das maximum Mögliche: 1. Platz und 2. Platz in der Mannschaftswertung. Mehr geht nicht!

Zum 4. mal in Folge gewann ein Team der GKS Gelnhausen den 1. Platz in der Mannschaftswertung, ein weiterer neuer hessischer Rekord in der Disziplin ZG3, nie zuvor gelang es einer Mannschaft 4 Jahre in Folge zu gewinnen.

Den 1. Platz Mannschaftswertung gewannen Kathrin Kropitsch, Christine Kropitsch und Wolfgang Kropitsch.

Den 2. Platz Mannschaftswertung gewannen Ulrike Schmitt, Iris Hofmann, Manfred Ruth und Daniel Hofmann.

Mit diesen weiteren absoluten Spitzenpositionen wurde der Ruf, das die GKS Gelnhausen derzeit das beste Scharfschützenteam Deutschlands ist bestätigt.

Besonders stolz sind wir auf die Leistungen unserer Damen, sie waren in beiden Mannschaften wiederholt maßgeblich beteiligt an der sehr hohen Punktzahl, ohne sie hätten wir nicht die beiden ersten Plätze gewonnen.

Dem Landesreferenten Wolfgang Kropitsch und seiner Frau sprechen wir großen Dank aus für die viele Arbeit rund um den großen Wettkampf, wir danken allen Helfern, dem Scheibendienst und den Aufsichten.